Nominierung am 08.11.2018

Bündnis für Lebenswerte Ortschaften

Nominierung am 08.11.2018

23. Juli 2018 Allgemein 0

Die Nominierung der Kandidatinnen und Kandidaten fand am 08.11.2018 statt.

Die Saison der Listenaufstellungen zur Kommunalwahl in Ulm hat begonnen. Mit der Liste „Bündnis für lebenswerte Ortschaften“ (BLO) hat eine neue politische Kraft am vergangenen Donnerstag ihre Liste gewählt. 40 Bewerberinnen und Bewerber, hauptsächlich aus Gögglingen-Donaustetten, Jungingen und Lehr werben mit den Schwerpunkten Verkehrsberuhigung, ÖPNV-Anbindung, Kinderbetreuung, Breitband-Internetversorgung, Nahversorgung und Umweltschutz um Stimmen der Ulmer Ortschaften.

Die Liste wird von Denise Elisa Niggemeier angeführt, die bereits 2014 für die Wählervereinigung „Ulm hoch drei“ in den Rat gewählt wurde. Nach der Wahl schloss sich Niggemeier der GRÜNEN Fraktion an.

„Als Sprecherin für Verkehr und Infrastruktur bekam ich in den letzten Jahren mit, dass die Bürger und Bürgerinnen sich aus den Ortschaften Ratstisch mehr Gehör wünschen. Es ging immer wieder um die sechs Punkte, die unser Programm bilden. Ich wurde und werde fast täglich darauf angesprochen, dass die zu kurz kommen. Ganz offensichtlich hat sich die Lebenswirklichkeit in den Ortschaften

verändert; Vereinsförderung, Umgehungsstraßen und Feuerwehrgerätehäuser reichen alleine (so wichtig diese mir und uns auch sind, wir haben unter anderem einen Brandmeister in unseren Reihen) nicht mehr aus. Um für diese längst fällige Ergänzung zu sorgen und Menschen aus den Vororten für die Vororte in den Rat zu bringen, haben wir im Mai die Wählervereinigung BLO gegründet“, kommentiert Niggemeier.

Es hätte in der Gründungsphase der BLO Bedenken gegeben, dass Belange einer Ortschaft gegen die einer anderen ausgespielt werden könnten. Um dem vorzubeugen, seien Vorstand und die Kommunalwahlliste nach „Nord“ und „Süd“ quotiert worden und Niggemeier, die in Böfingen wohnt, einstimmig als neutrale Spitzenkandidatin gewählt worden. Der jüngste Bewerber auf der Liste werde erst kurz vor der Wahl 18, der älteste hat die 60 bereits erreicht.

„Wir sind überparteilich, alle, die unsere Werte teilen, waren und sind willkommen. 85% unserer Bewerber*innen sind auch in keiner Partei. Es geht uns um Sachpolitik, und für diese bitten wir um Stimmen“, erläutert Niggemeier.

Die BLO sei derzeit ferner dabei, ein Wahlprogramm und eine eigene Liste für die Ortschaftratswahlen in Gögglingen-Donaustetten aufzustellen. Um den Jahreswechsel wolle man so weit sein.